Rialto

  • Rialto Faq

    Fragen zu Rialto von Stefan Feld

    Restliche Karten(-reihe) aus Phase 1
    Alle Spieler können in Phase 1 durch Nutzung der grünen Gebäude (Gebäude 1, 3 oder 4) noch auf die übrig gebliebene Kartenreihe zugreifen. Vor der Phase 2 wird die restliche Kartenreihe auf den Ablagestapel gelegt.

    Gleichstand bei der Anzahl gespielter Karten - NUR EIN Spieler erhält den Mehrheitenbonus
    (Siehe die Anmerkungen auf der Spielregel-Seite 4): "Bei Gleichständen bzgl. Kartenanzahl oder wenn die Reihenfolge der Aktionen relevant ist, entscheidet die Platzierung auf der Dogenleiste (s. S. 2)."
    Haben mehrere Spieler gleich viel Karten gespielt, entscheidet die Position auf der Dogen-Leiste diese Situation. Der dort weiter vorn stehende Spieler erhält den Bonus, also nur EIN Spieler erhält den Mehrheiten-Bonus.
    Die Position auf der Dogen-Leiste ist also sehr wichtig.
    Übrigens steht in der Spielregel auf Seite 4: "Der Bonus entfällt, wenn niemand eine Karte gespielt hat."

    Reihenfolge beim Spielen und Erfüllen von Karten
    1) Karten: Der Startspieler legt seine Karte(n) aus und aktiviert Gebäude (falls nötig). Die folgenden Spieler spielen im Uhrzeigersinn (einer nach dem anderen).
    2) Mehrheiten-Bonus: Basierend auf den gespielten Karten (und der Dogen-Leiste) wird bestimmt, wer den Bonus erhält.
    3) Aktionen: In Doge-Reihenfolge führt jeder Spieler seine Aktionen aus. Der Spieler mit dem Bonus nutzt seinen Bonus, wenn er an der Reihe ist.
    (Siehe dazu auch die Regel-Seite 2: "Die Platzierung auf der Dogenleiste entscheidet wenn im Spiel die Reihenfolge relevant ist (bis auf im Text beschriebene Ausnahmen)."
    Hinweis: Die Reihenfolge auf der Dogenleiste ist in vielen Situationen wichtig, zum Beispiel auch für die Reihenfolge
    - in der die grünen Gebäude gespielt werden,
    - in der die Schritte auf der Dogenleiste durchgeführt werden
    - in der die Gebäude genommen werden, wenn es nur noch ein Gebäude von einer Art gibt
    - in der die blauen 3er-Gebäude gespielt werden
    - und vieles mehr...

    Phase F Ratsherr
    In der Spielregel heißt es: "Für jede ausgespielte Karte setzen die Spieler 1 eigenen Ratsherren vom Spielertableau in den aktuellen Stadtteil."
    Muss man für jede ausgespielte Ratsherr-Karte einen Ratsherren einsetzen, oder darf man weniger Ratsherren einsetzen? Man darf nicht weniger Ratsherren einsetzen! Ein Spieler muss genau so viel Ratsherren einsetzen, wie er Ratsherr-Kartenausgespielt hat, falls möglich! Hat ein Spieler nicht mehr genügend Ratsherren auf dem Tableau, darf er auf dem Spielplan befindliche Ratsherren versetzen.

    Fragen zu Gebäuden

    Gebäude ablegen, wenn man alle 7 Plätze belegt hat
    Überzählige Gebäude werden auf den Stapel zurück gelegt. Die entsprechenden Siegpunkte für das weggelegte Gebäude markiert man auf der Siegpunkteleiste. (Ausnahme: Beim Ausbau eines blauen 1er-Gebäudes in ein blaues 2er-Gebäude erhält man für das 1er-Gebäude keinen Siegpunkt.)

    Gelbe Gebäude aktivieren
    Gelbe Gebäude werden sofort beim Kartenausspielen aktiviert. Die nachfolgenden Spieler können also auf die Nutzung der gelben Gebäude reagieren. (Alternativ kann man das "Abwarten"-Gebäude nutzen und schauen, was die Anderen spielen, bevor man selbst am Zug ist.)

    Gelbes 3er-Gebäude und gelbes 4er-Gebäude mit Joker
    Die Möglichkeit "1 Karte wie 2 andere Karten" zu benutzen, schließt auch die Joker ein. Man kann also mit dem gelben 4er-Gebäude einen Joker in zwei andere Karten umwandeln.
    Ein extremeres Beispiel: Mit dem gelben 3er-Gebäude generiert man einen Joker. Diesen Joker kann man mit dem gelben 4er-Gebäude auch als "2 gleiche Karten" benutzen. Natürlich zählen diese generierten Karten auch als 2 Karten (z.B. für den Mehrheitenbonus).
    (Spielt man OHNE Einsatz der gelben Gebäude, zählen 2 Joker ohne eine passende Karte natürlich nur als EINE Karte.)

    Blaues 1er-Gebäude zu einem 2er-Gebäude ausbauen
    Auch das blaue 1er-Gebäude darf zu einem 2er-Gebäude ausgebaut werden, aber für das weggelegte Gebäude gibt es keine Siegpunkte.
    (Spielt man OHNE Einsatz der gelben Gebäude, zählen 2 Joker ohne eine passende Karte nur als EINE Karte.)

    Variante für das 2-Personen-Spiel: stärkerer virtueller Spieler

    (von Ralph Bruhn)

    Als Herausforderung kann man die 2-Personen-Variante verschärfen, indem man dem virtuellen Spieler ("VS") verstärkt. Dazu erhält der VS anstatt der 7 Karten beispielsweise 8 Karten (oder sogar noch mehr Karten). Je mehr Karten der VS erhält, desto stärker wird er in den Bonuswertungen und desto bedeutungsvoller ist seine Rolle.

    © Spielpreis.de 2013